---
Deafness Radio Sendeplan
Jetzt Live:
Auto DJ

Zum Sendeplan
Deafness Radio Sendeplan
Du möchtest uns mit einer
kleinen Spende unterstützen? (Paypal)



Folge uns auf Facebook

Netz für Digitale Zivilgesellschaft:

Crossfaith
Headliner: Crossfaith
Support  : Anchors & Hearts

ClubCann (Stuttgart)
Bericht von Daniel, 02.08.2018
MetalMindConcerts

Unter der Woche sind ja Konzerte eher spärlich besucht, aber wenn der Headliner Bury Tomorrow heißt, dann wird’s definitiv eine Sold Out Show. Das Ganze sollte auch so sein, aber leider kam etwa 3 Stunden vor Einlass die Nachricht über den Social Media Account Instagram von Bury Tomorrow, dass der Tourbus während der Fahrt kaputt gegangen sei und sie die Show nicht wahrnehmen können. Etwas später gab es dann auch seitens des Veranstalters die notwendigen Infos, dass Crossfaith als Headliner fungieren würden und wie geplant Anchors & Hearts als Support Band.

Vor dem Club wartete schon eine kleine Gruppe von Fans, wie sich herausstellte Riesen-Crossfaith-Fans, die auch u.a. dem deutschen Crossfaith Fanclub angehören. Ein riesiges rotes, extra angefertigtes Banner, als Bandgeschenk, wartete nur darauf von den immer mehr werdenden Leuten signiert zu werden –Starke Aktion!




Bei der ersten Band des Abends waren vielleicht 60 Leute anwesend, aber davon ließen sich die Hamburger Jungs von Anchors & Hearts nicht beindrucken und knallten ordentliche Metalcore Salven und klasse Clean Vocals in die Hallen des Stuttgarter Clubs.




Der Song “Across The Borders“ blieb mir im Kopf hängen, den hab ich mir dann später noch auf YouTube reingezogen. Insgesamt trotz der wenigen Besucher ( leider verschuldet durch die plötzliche Tourbuspanne von Bury Tomorrow) hatten die Jungs Spaß und kommen bestimmt gerne wieder!

Ja dann ging es doch direkt mit dem frisch gebackenen Headliner des Abends los…ach warte, da war ja noch was!!!

Offiziell und nur für euch habe ich mich kurz nach Einlass mit dem Tourmanager von Crossfaith getroffen um in den Backstage Bereich zu kommen, da ich mit dem Sänger Kenta Koie und dem (glücklicherweise wieder gesunden) Bassisten Hiroki Ikegawa ein Interview führen sollte, was natürlich auch um das am 3.8.2018 erscheinende Album EX-MACHINA gehen sollte. Wir haben ein wirklich nettes und sehr interessantes Gespräch geführt. Wie immer gibt’s das inklusive ein paar Ausschnitten von der Show hier zu sehen:



Mit einem längeren Intro zum anheizen der Leute durch den Keyboarder Terufumi Tamano, ging es mit dem ersten Song „Monolith“ los. Wer die Jungs aus Osaka kennt, weiß wie viel Energie und Power in den Live Shows steckt. Vom ersten Moment an musste man aufpassen, nicht durch die pogenden und tanzenden Leute umgehauen zu werden.




Als es dann beim 4 Track „Jägerbomb“ richtig zur Sache ging, rasteten die gut 150 doch noch erschienenen Leute (statt 350!!!) völlig aus und verwandelten die Fläche in einen kochenden Kessel.

Vielleicht gab es ja den ein oder anderen Jägermeister vor der Show – für genau den Song, wer weiß, wer weiß ;-)

In dem mit 10 Songs bestückten Set befanden sich von jedem Album/jeder EP Tracks, wie „Devil’s Party“ von der Platte „Xeno“ oder auch „Countdown to Hell“ von „Apocalyze“.

Mit Leviathan beendeten die Trance-Metal Jungs aus Japan ihr leider viel zu kurzes Set, freudestrahlend und ein wenig traurig über das fehlen ihrer Freunde von Bury Tomorrow. Hoffentlich sieht man die ein oder andere Band des Abends in naher Zukunft wieder im schönen Schwabenländle.

Hier noch die Tracklist von Crossfaith:
1. Monolith
2. Rx Overdrive
3. Freedom
4. Jägerbomb
5. Omen (The Prodigy cover)
6. System X
7. Xeno
8. Devil's Party
9. Countdown to Hell
10. Leviathan

Bildergalerie




 
Deafness Radio Partner